THE PLACE TO BE....YOU

Wenn der Alltag an deinen Kräften zehrt ist es nicht immer einfach, auch an dich zu denken.
The Breathing Studio ist ein Platz für Rückzug, Erholung und Zeit für dich.

Mit Breathing Sessions und Atemarbeit, Yoga, Shinrin Yoku, Coaching, Workshops und Happenings gibt es Angebote, die dir wieder zu deinem Gleichgewicht und inneren Freude verhelfen. 

Erlebtes I Erfahrungen I Erkenntnisse

"Nachdem ich langsam wieder zu mir kam, war ich völlig im Moment. Tiefenentspannt. Völlig bei mir und im vollen Bewusstsein, dass ich bin."

Marina

The breathing Studio 🌸 // Vergangenes Wochenende durfte ich eine intensive und außergewöhnliche körperliche Erfahrung machen. Zusammen mit Andrea @thegoodenergee vom @thebreathingstudio habe ich eine breathing session gemacht. Durch verschiedene Atemübungen versetzt man den Körper in eine Art Rauschzustand. Je tiefer und intensiver du also einatmest, umso mehr Sauerstoff gelangt über die Lunge ins Blut. Und das führt dazu, dass der Körper überall zu kribbeln beginnt und sich das Gefühl steigert. Dabei werden vom Körper Stoffe freigesetzt, die auch bei einem Rausch ausgeschüttet werden. Glückshormone pur - aber biologisch und von einem selbst produziert. Einfach nur cool wie ich finde. Während dem ausatmen lässt du los, was dich belastet und beim einatmen, was du dir dafür im Leben wünschst. Eine sehr emotionale und reinigende Erfahrung. Ich war total von den Gefühlen überwältigt und kann es nur weiterempfehlen. Fragt gerne bei Andrea nach. 🙏 (Werbung weils mega ist)

#thebreathingstudio #breathingsession #selfhealing #healing #landshut #atemübung #selfcare #happiness #selflove #justbreathe #innervoice

Sybille

Mit immer wiederkehrenden Gesichtschmerzen und den dazugehörigen Begleiterscheinungen  habe ich die letzten 10 Jahre wirklich schon vieles ausprobiert und auch erlebt - sowohl schulmedizinisch als auch alternativ ...
Letzten Endes liegt es an und vor allem IN uns, wie wir damit umgehen. Dank Andrea von @thegoodenergee durfte ich in meiner zweiten breathing session endlich wieder einen Blick auf mein eigentliches "ich" erhaschen... Durch die spezielle Atemtechnik - ähnlich einer Welle - wird der Körper in einen Rauschzustand versetzt, Beine und Arme kribbeln - dann folgt die totale Entspannung, Blockaden lösen sich und ich war ganz bei mir. Für diese Erfahrung bin ich unendlich dankbar, weil ich diesen Moment mich anzunehmen und wahrzunehmen - ganz ohne Schmerz und dunkle Gedanken - schon ewig nicht mehr hatte und auch nicht mehr kannte...es ist gar nicht so einfach, dieses Gefühl zu beschreiben... Danke nochmals dafür 😘 Andrea
Falls Ihr Mal den Affen im Kopf in dieser Zeit zur Ruhe bringen wollt, dann ab ins @thebreathingstudio !  

Damit niemand meckert: Werbung 😎, die echt Sinn macht

Daniel

Wer mich wenigstens ein bisschen kennt, der weiß dass ich seit 2018 ne ziemliche Reise hinter mir habe. Ich habe bis dahin alles spirituelle, esoterische eher belächelt. Meditation war für mich was, was Menschen die Kristalle und Magnetbänder tragen, machen. 2018 im September änderte sich das schlagartig. Ich begann nach dem Sinn zu suchen und ich wollte verstehen wie alles zusammenhängt. Somit begab ich mich auf die Reise. Wälzte Bücher über Hirn und Verstand, Hormone, Ego, Seele usw. kurz: ich begann irgendwann zu meditieren. Und das klappte ziemlich gut. Und so meditiere ich seit bald zwei Jahren fast jeden Tag. Ohne diese Medationen wär ich zeitweise wirklich am Rand gewesen und es stellte sich irgendwann das Gefühl ein, schon ziemlich im Moment zu sein. Ich tauche also seit gut nem Jahr jeden Abend „into the void“ und ich fühl mich ziemlich wohl da. Doch irgendwie hatte ich immer das Gefühl da muss mehr sein. Ich kann es am besten so Beschreiben: es fühlt sich für mich an als würde ich kopfüber in eine riesige, Seifenblase tauchen und mit den Füßen am Plastikrand hängen bleiben. Aalles andere um mich rum ist dabei leer und schwarz.
Ich war also auf der Suche nach mehr und fand es. Gestern bei meiner ersten breathing session mit der @thegoodenergee im @thebreathingstudio
Ich kann kaum in Worte fassen was gestern mit mir los war. PASS OUT. Das beschreibst wohl am besten. Ich habe das Gefühl für Raum und Zeit verloren und fühlte mich so unfassbar wohl und entspannt wie noch nie zuvor. Nachdem ich langsam wieder zu mir kam, war ich völlig im Moment. Tiefenentspannt. Völlig bei mir und im vollen Bewusstsein dass ich bin.
1.45h Stunden fühlten sich für mich an wie 20 Minuten und es hallt immer noch nach. Wer struggelt und sich manchmal denkt, shit ich komm nicht zu mir, weiß nicht wie/wer/wo/was ich bin oder was das alles soll, dem empfehle ich seinem Affen im Kopf mal ins Bett zu schicken.
Wenn irgendwer bis hier hin gelesen hat, schreibt mir ne Nachricht, ich freu mich euch mehr darüber zu erzählen und mich auszutauschen. #breathwork

Sinja

So habe ich meinen Körper noch nicht gefühlt. So viel Leben, Kribbeln in einigen Bereichen und zugleich im Kontrast schiere Taubheit in anderen. 

Es ist faszinierend wozu wir mit unserem “bloßen” Atmen in der Lage sind. 
Ich gebe zu, ich habe meinen Atem unterschätzt und immer für selbstverständlich hingenommen. Jeder atmet und kann atmen, klar. Aber nicht so.
Nachdem Andrea mein Grund Atemmuster beobachtet hat, sind wir in unserer Einzel-Session in eine angeleitete Atemübung gegangen.
Andrea versteht es mit ihrer sanften und klaren Art einen Raum von Vertrauen zu schaffen, in dem ich mich sicher gefühlt habe und mich einlassen konnte.
Es ist eine körperliche und zugleich energetische Arbeit, die mir eine Idee und ein erstes Gefühl gegeben hat, wie ich mehr und mehr in mir selbst entspannen kann.
Ich werde weitere Breath-Sessions buchen. :)